Musik zwischen Herausforderung und Bereicherung

Herausforderungen meistern, andere Meinungen zulassen, Verantwortung übernehmen und seine Umgebung mitgestalten: Solche (überfachlichen) Kompetenzen, wie sie auch der Lehrplan 21 betont, spielen nicht nur im Schulunterricht eine wichtige Rolle. Sie definieren gleichsam unsere Haltung als Musiker. In unserer musikalischen Tätigkeit suchen und definieren wir immer wieder aufs Neue unsere Rolle als Künstler und als Mensch.

 

Vom Jazz bis zum Popsong in der Hitparade: Aktives Zuhören und Offenheit gegenüber ungewohnten Hörerfahrungen ermöglichen den Jugendlichen den Zugang zu neuen musikalischen Welten. Diese offene Haltung fördert auch in positiver Weise das Zusammenleben innerhalb der Schulgemeinschaft und der Gesellschaft. 

 

Inhalt:

Zu Beginn stellen wir unsere Instrumente den SuS vor. Dabei loten wir gängige Spieltechniken sowie unkonventionelle Spielweisen aus und erzählen von unserem persönlichen Bezug zur Musik und zum Instrument.

 

Im folgenden Teil wirken die SuS aktiv am musikalischen Gestaltungsprozess mit: Mit ihren Inputs zu Stilistik, Groove und Stimmung erarbeiten wir verschiedene Arrangements eines Songs. Gemeinsam reflektieren wir die Ergebnisse und thematisieren unseren Umgang mit Erwartung, Enttäuschung und Überraschung. 

 

Im letzten Teil sprechen wir über Kommunikation und Interaktion innerhalb der Band und spielen ein kurzes Konzert. Die SuS können dabei die vorangegangenen Inputs und Themen erfahren und vertiefen. Im Anschluss stehen wir interessierten SuS für einen ungezwungenen direkten Austausch zur Verfügung. 

 

Leitung: 

Andi Schnoz (Gitarre), Marc Jenny (Kontrabass) und Rolf Caflisch (Drums) sind erfahrene Musiker und Musiklehrer, die sich immer wieder auf Neues einlassen. Kreativ und lustvoll bedienen sie sich als Trio «SchnozJennyCaflisch» im enormen Fundus der Jazzmusik und demonstrieren ihre musikalische Leidenschaft ungeschminkt und ehrlich. 

 

Zielpublikum:

Die Workshops richten sich an Oberstufen- und Mittelschulen, Gymnasien und an pädagogische Studiengänge mit einem musischen Schwerpunkt und werden stufengerecht gestaltet

 

Gruppengrösse:

20-80 Personen

 

Dauer:

2-4 Lektionen.

 

Lokalität:

Schulraum oder Aula mit einer bühnenähnlichen Situation, in denen es auch mal etwas lauter werden darf. Die Instrumente und nötige Technik bringen wir alles selber mit. 

 

Kosten:

auf Anfrage

 

Kontakt:

+41 78 681 92 37 / info@weeklyjazz.com